fmx 09

9
Mai
2009

Blume Umbruch { fmx 09 }

Presseausweis für die fmx/09

Foto © Copyright 2009 by Claus Cyrny

Während der vergangenen Tage, in denen ich (von Dienstag bis einschließlich Freitag) bei der fmx/09 als Journalist akkreditiert war, habe ich mich immer mehr gefragt, was für mich persönlich eigentlich wichtig ist. Auslöser waren eine Bemerkung von Prof. Dr. Eiselstein vom Staatsministerum Baden-Württemberg auf der Pressekonferenz der fmx/09 bzw. ein von mir als Reaktion darauf geäußertes Statement (siehe meinen Beitrag "Eindrücke von der Pressekonferenz").

Das Ganze hat in mir im Nachhinein einige Dinge ausgelöst, die ich noch immer nicht ganz verarbeitet habe. Vor allem stellt sich mir die Frage, was ich angesichts der immer chaotischeren gesellschaftlichen Verhältnisse um mich herum für Prioritäten setze. (Daß die Mehrheit diese Verhältnisse anscheinend mehr oder weniger kritiklos hinnimmt, macht die Sache m. E. auch nicht besser, und schließlich geht es darum, welche Position ich für mich einnehmen will; was andere denken/tun, ist für mich erst einmal zweitrangig. Man muß ja nicht immer der Herde hinterherlaufen.)

Bottom line: Visual FX schön und gut, aber es gibt auch andere (und evt. wichtigere) Dinge im Leben. Dabei habe ich durch meine neue DigiCam schätzungsweise 150+ Fotos von der fmx/09, von denen ich die besten (in erster Linie eine Reihe von production stills aus "Lemony Snicket's A Series Of Unfortunate Events" (2005), die Christophe Héry von ILM im Rahmen seines Vortrags über "Subsurface Scattering" [PDF] gezeigt hat) nicht einmal posten darf. Der Grund? Copyright. Bereits im vorigen Jahr bin ich im Anschluß an die fmx/08 nach anfänglichem Enthusiasmus quasi gegen eine Wand gelaufen, als ich bei Warner Bros. wegen der Erlaubnis nachgefragt habe, Stills aus ihren Filmen zu posten.1

Nach der ausnehmend freundlichen Antwort einer Dame bei Warner Bros./Los Angeles habe ich mich an die zuständige Mitarbeiterin bei Warner Bros. in Hamburg gewandt, an die ich verwiesen wurde, die mir jedoch tatsächlich mitgeteilt hat, Warner Bros. würde für Blogs keine Presse-Accounts (über die man sich online das Pressematerial zu aktuellen Filmen herunterladen kann) vergeben. Oder habe ich das alles vielleicht nur geträumt? Immerhin schreiben wir jetzt anno 2009; das WWW gibt es inzwischen seit ca. fünfzehn, die ersten Blogs seit über zehn Jahren. Da braucht sich dann aber wirklich niemand zu wundern, wenn deutschsprachige Blogs international den Anschluß nicht finden. (Dieses brisante Thema ist natürlich weit komplexer und ist u. a. - wenn auch nicht nur - ein Sprachproblem; ein solcher Dämpfer hilft aber m. E. keinem wirklich weiter: Warner Bros. nicht, und mir natürlich schon zweimal nicht.)

Stellt sich die Frage: Was tun? Stills "einfach so" (lies: ohne Erlaubnis) posten, verbietet sich für mich von selbst. Ich habe hier ganz klare Grundsätze, an die ich mich auch halten möchte. Zweite Möglichkeit: mich nach alternativen Quellen umschauen. Das war in einem Fall auch schon erfolgreich, nachdem mir auf meine Anfrage hin ein netter Herr von Gaumont in Paris die Erlaubnis erteilt hat, Stills aus von Gaumont vertriebene Filmen zu posten - und dazu gehören immerhin Filme von so renommierten Regisseuren wie Luc Besson ("Nikita"; 1990).

Wie man sieht, geht doch immer wieder eine Tür auf. Das gibt Hoffnung. Und wenn mich mal wieder alles nervt, setze ich mich - wie heute - einfach mit meiner Gitarre und meinem Verstärker in die Stuttgarter Anlagen an einen Springbrunnen und powere eine Weile drauflos. Danach sieht die Welt dann schon wieder ganz anders aus. Und vielleicht kriege ich jetzt doch noch die Kurve, um meine wichtigsten Eindrücke von der diesjährigen fmx/09 zu posten.
1 Davor hatte ich schon Kontakt mit Aisling O'Brien von Double Negative in London aufgenommen, die mir schließlich jedoch mitgeteil hat, daß (es ging hier vor allem um Stills aus "Children Of Men"; 2006), ich aus copyright-rechtlichen Gründen leider keine Stills posten könne. Trotzdem hat mir dieser ausgesprochen nette Email-Kontakt gut getan und mir das Gefühl gegeben, doch auf dem richtigen Weg zu sein.

5
Mai
2009

Blume fmx/09: Eindrücke von der Pressekonferenz { fmx 09 }

Hinweistafel zur Pressekonferenz

Foto von mir. Courtesy Filmakademie Baden-Württemberg. Reprinted with permission.

Von heute bis einschließlich Freitag, den 8. Mai findet im Stuttgarter Haus der Wirtschaft - mittlerweile zum 16. Mal - die fmx/09 statt. Nachdem ich mich gegen zehn Uhr vormittags am Presseschalter akkreditiert und mich etwas umgesehen hatte, nahm ich an der ab 13 Uhr stattfindenen Pressekonferenz teil. Im Gegensatz zum Vorjahr, wo die Pressekonferenz in einem hellen, mit zu einem großen Kreis zusammengestellten Tischen ausgestatteten Raum im ersten Stock stattfand, der mir mit seiner fast familiären Atmosphäre sehr sympathisch war, war sie dieses Jahr zu meiner Entäuschung in den eher unpersönlichen und dämmrig beleuchteten Meidinger-Saal verlegt worden. Es fehlten außerdem eine Reihe bekannter Gesichter wie Jean-Michel Blottière u. a., was der letztjährigen Konferenz - zumindest für mein Gefühl - ein angenehmes internationales Flair verliehen hat.

Etwas unpersönlich fand ich bereits die Eröffnung durch einen professionellen Sprecher; danach ergriffen der Reihe nach zuerst Prof. Thomas Schadt, Leiter der Filmakademie Baden-Württemberg, die einer der Träger der FMX ist, Prof. Dr. Eiselstein vom Staatsministerium Baden-Württemberg sowie Prof. Thomas Haegele, Leiter der FMX und des Animationsinstituts der Filmakademie Baden-Württemberg, das Wort. (Im Anschluß kamen noch Richard Edlund, oscar-prämierter Visual FX Supervisor sowie Chris deFaria von Warner Bros. zu Wort.)

Nachdem Professor Dr. Eiselstein in seiner Rede erwähnt hatte, er sei darauf hin angesprochen worden, wo denn auf der FMX die kritischen Stimmen blieben, man würde nur Positives hören, nahm ich ihn, als wir Journalisten anschließend Gelegenheit hatten, Fragen zu stellen, beim Wort und gab meiner Einschätzung Ausdruck, daß auf der FMX die teilweise eklatanten gesellschaftlichen Mißstände um uns herum weitgehend ausgeklammert würden (wozu ich nach wie vor stehe) und kritische Stimmen bzw. Vorträge, die sich etwa mit Themen wie "Computerspiele und Sucht"1 auseinandersetzen, praktisch völlig fehlen würden. Prof. Haegele gab daraufhin zu bedenken, daß (ich gebe hier sinngemäß wieder) die Teilnehmer sich der Mißstände um sie herum sehr wohl bewußt wären, es auf der FMX jedoch andere Schwerpunkte gäbe und die FMX darüber hinaus in erster Linie eine Fachmesse sei.

Offensichtlich befinde ich mich mit meinem Bedürfnis nach wirklich kritischen (lies: auch und gerade unbequemen) Stimmen ja in der Minderheit, aber meiner Meinung nach ist es - nicht nur, aber auch - gerade bei einer Medienveranstaltung wichtig, die gesellschaftlichen (und globalen) Verhältnisse kritisch zu reflektieren. Ich sehe diese Tendenz auch in Zusammenhang mit der weitgehend gleichgeschalteten bundesdeutschen Medienlandschaft, in der wirklich kritische Themen (Ausnahmen bestätigen die Regel) allenfalls in Buchform ein größeres Pubikum erreichen. In den Fernsehnachrichten, in denen auch die krassesten Mißstände "auf seriös" hingetrimmt werden, wird man sie jedenfalls vergebens suchen.
1 Wie ich nachträglich erfahren habe, fand heute im Rahmen des parallel zur fmx/09 stattfindenden Internationalen Trickfilmfestivals ab 17 Uhr im Stuttgarter Alten Schloß u. a. zu diesem Thema die Podiumsdiskussion "Natural Born Players?" statt. Ich war heute nachmittag aber ehrlich gesagt so k.o., daß ich nicht mehr die Energie hatte, hinzugehen.

7
Apr
2009

Blume fmx/09: Karte der Umgebung { fmx 09 }

Karte der Umgebung der fmx/09 (Detail)

Ich habe voriges Jahr zur fmx/08 eine Karte (PDF; Format: US Letter) der Umgebung des Hauses der Wirtschaft in Stuttgart gezeichnet und einige Cafés, Bars, Pizzerias usw. eingetragen. Zur fmx/09 habe ich diese Karte aktualisiert und stelle sie hier zum Download zur Verfügung. Wegen des internationalen Charakters der fmx/09 ist die Beschriftung auf Englisch.

Die Karte steht wie alle übrigen von mir hier eingestellten Inhalte unter einer Creative Commons License.

4
Apr
2009

Blume fmx/09 { fmx 09 }

Logo der fmx/09

So, nachdem ich mich vorgestern zur fmx/09 online registriert habe, bin ich mal gespannt, wie es dieses Jahr wird. Natürlich wird es auf alle Fälle wieder hochinteressant, und natürlich trägt auch die Location (das Haus der Wirtschaft mit seinem malerischen Treppenhaus) entscheidend zur Atmosphäre bei. (Ich kann mir die fmx/09 beim besten Willen nicht in einem unpersönlichen Kongresszentrum o. ä. vorstellen.) Schon von daher sollte deutlich werden, daß die fmx/09 nicht irgendeine Konferenz ist; nicht umsonst kommen absolute Top-Leute aus aller Welt (2008 z. B. Paul Debevec aus Kalifornien), mit denen man sich mit etwas Glück auch kurz unterhalten kann.

fmx/07 (Foyer)

Foyer. Foto © Copyright 2007 by Reiner Pfisterer. Courtesy fmx/09.

Voriges Jahr hatte ich im Anschluß an seinen Vortrag die Gelegenheit, kurz mit David Hanson von Hanson Robotics zu sprechen, der inzwischen den innovativen Spielzeugroboter Zeno auf den Markt gebracht hat, und im Jahr davor konnte ich mich im Rahmen des Recruting Desks etwas mit Dayne Cowan von Double Negative in London unterhalten, der eigentlich nur vertretungsweise am Stand war. (Dayne Cowan war u. a. Inhouse Supervisor (3D) für "Batman Begins" (2005) von Christopher Nolan.)

Dayne Cowan auf der fmx/07

Dayne Cowan. Foto © Copyright 2007 by Reiner Pfisterer. Courtesy fmx/09.

Wie man sieht, ist die fmx/09 also wirklich nicht ohne, und ich kann jedem Interessierten nur empfehlen, sich diese - europaweit einmalige - Chance nicht entgehen zu lassen.
logo

graf-o-matic 3.0

Blog zu Computergrafik, Kunst und Medien

Die Inhalte dieses Blogs stehen, falls nicht anders angegeben, unter einer CreativeCommons-Lizenz.

Creative Commons License

graf-o-matic: Ausgewählte Webseite im Branchenbuch auf onlinestreet.de

Suche

 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Bildschirmfotos
Meine Bildschirmfotos mache ich übrigens mit gnome-screenshot,...
claus_01 - 16. Jun, 20:46
Chrom-Text (2)
Ich versuche gerade, im Gimp einen schöneren...
claus_01 - 16. Jun, 20:29
Anti-Aliasing
Was ist eigentlich Anti-Aliasing? Am besten kann man...
claus_01 - 16. Jun, 13:26
Fonts
Eine gute Site, um Schriften herunterzuladen, ist DaFont....
claus_01 - 16. Jun, 11:12
Text-Tool im Gimp 2.8...
Da mir der Gimp beim Auswählen des entsprechenden...
claus_01 - 16. Jun, 10:39

Status

Online seit 3065 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 18. Jun, 16:40

Credits

knallgrau
powered_by_antville
powered_by_helma
twoday
twoday_agb


xml version of this page
xml version of this page (with comments)
xml version of this topic

Blogverzeichnis - Bloggerei.de


Blender
Blogs
Bücher
Design
Digitale Kunst
Film
fmx 09
FMX 2012
FMX 2013
FMX 2010
Fotografie
Galerie
Gimp
Intern
Internet
Kritisches
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren