Software

4
Jul
2013

Blume Graphviz { Software }

An dieser Stelle nochmal der Hinweis auf das Open-Source-Programm Graphviz, mit dem alle möglichen, auch sehr komplexen Sachverhalte graphisch dargestellt werden können. Grundlage ist ein mehr oder weniger komplexer Text-File, aus dem Graphviz dann die grafische Darstellung generiert.

Wie ich zu meinem Erstaunen gerade festgestellt habe, fällt Graphviz ins Gebiet der sog. "Digital Humanities" - ein Begriff, der mir bis dato unbekannt war. Die Welt wird - gerade seit der Einführung des Internets - immer komplexer, und ich frage mich, wie wir Menschen mit dieser Komplexität Schritt halten wollen. Schon allein die mit dem Internet verknüpften Technologien entwickeln sich so rasant weiter, dass wahrscheinlich kein normaler Sterblicher das alles parat haben dürfte.

20
Jun
2013

Blume Ausblick: Gimp 2.10 { Software }

Gerade entdeckt: "GIMP 2.9/2.10 Feature Preview". Unter anderem soll nun endlich 16- bzw. 32-bit/Kanal kommen.

Blume Tip: Resynthesizer für den Gimp { Software }

Imho eines der besten Plug-ins für den Gimp: Resynthesizer v1.0. Das urspünglich von Paul Harrison geschriebene Plug-in erzeugt sog. near-linear textures, die im Unterschied zu den kachelbaren Texturen, die im Gimp enthalten sind, viel natürlicher wirken. Daneben ist auch der Transfer von Texturen von einer Grafik in eine andere möglich (habe ich aber noch nicht ausprobiert).

Ein Beispiel (links die herkömmliche, im Gimp enthaltene kachelbare Textur, rechts die mit dem Resynthesizer erzeugte):



Ich habe in diesem Beispiel die voreingestellten Werte des Plug-ins benutzt. Zur Vorgehensweise: Ich habe ein kleines Quadrat selektiert und diese Auswahl mit der Gimp-Textur gefüllt. Dann habe ich die Auswahl invertiert und um ein Pixel vergrößert, damit die Textur auch nahtlos wird. Schließlich habe ich das Plug-in gestartet, das in der englischen Gimp-Version unter 'Filters > Map > Resynthesize...' zu finden ist. Unter Ubuntu kann man dieses Plug-in leicht über sudo apt-get gimp-resynthesizer installieren.

Blume Bitmap-Editoren für Linux: Eine Übersicht { Software }

Für alle, die es interessiert und die vielleicht - wie ich - die Suche nach dem Bitmap-Editor für Linux noch nicht aufgegeben haben, hier eine Übersicht über die Programme, auf die ich gestoßen bin und von denen ich einige auch ausprobiert habe:
  • Gimp (aktuelle Version: 2.8; das Standardprogramm unter Linux)
  • CinePaint (aktuelle Version: 1.0.4; an sich zum Bearbeiten von Film; unterstützt bis 32-bit/Kanal + HDR)
  • Krita (Teil von KOffice; habe ich ab und an kurz ausprobiert, konnte mich aber nicht richtig damit anfreunden)
  • Corel PHOTO-PAINT 9 (an sich nicht schlecht; soll aber unter Linux relativ langsam laufen, da es wohl Wine benötigt; für weitere Infos siehe hier)
  • Pixel (gab es u. a. in einer Version für Linux; wird aber anscheinend nicht mehr weiterentwickelt)
  • Sumopaint (läuft in einem Browser; benötigt Flash)
  • Photoshop (Version CS3 soll anscheinend unter Wine laufen; Photoshop Elements 7.0 dto.)

Blume Das war's { Software }

Nochmal ein Versuch, Photoshop Elements 7.0 unter Ubuntu 10.04 zu installieren, und wieder ein Fehlschlag. Die Installation an sich hat diesmal sogar geklappt, und ich konnte das Programm sogar starten. Als ich dann aber versucht habe, ein Foto zu öffnen, kam Folgendes:



Jetzt bleibt nur noch Corel PHOTO-PAINT oder eben der Gimp. Es scheint so, als wäre ich jetzt so ungefähr in derselben Situation wie damals, als es Inkscape noch nicht gab und ich mich sehnsüchtig nach einem guten Vektorgrafik-Programm für Linux umgeschaut habe. Der definitve Bitmap-Editor für Linux ist eben noch nicht da.

Vor Jahren gab es mal eine Linux-Version des an Photoshop angelehnten Programms Pixel von Pavel Kanzelsberger. Ich habe damals sogar zwanzig oder fünfundzwanzig Euro für die Version 1.0 bezahlt, mußte nach dem Herunterladen aber leider feststellen, dass z. B. ein so wichtiges Feature wie "Masken" nicht funktioniert hat. So, wie es scheint, ist das Projekt dann irgendwie im Sande verlaufen.

P.S.: Nur interessehalber der Eintrag zu Photoshop Elements 7.0 auf der Wine-Website.

19
Jun
2013

Blume PHOTO-PAINT 9 für Linux { Software }



So, nachdem ich mir PHOTO-PAINT 9 für Linux heruntergeladen und das tar.gz-Archiv entpackt habe, habe ich die entsprechende Quelle in /etc/apt/sources.list hinzugefügt. Das Problem ist nur, dass ich nach sudo apt-get update folgende Fehlermeldung bekomme:



Der rosa markierte Teil wurde meiner Pfadangabe

file:/home/claus/Downloads/dists/stable/non-free/binary-i386/ precise main

automatisch hinzugefügt; ergo kann die betreffende Datei Packages.gz gar nicht gefunden werden. Wenn ich precise main aber weglasse, bekomme ich auch eine Fehlermeldung. Jetzt ist die Frage, wie ich die Quelle richtig in /etc/apt/sources.list eintrage. Kann jemand vielleicht helfen?

So sieht der Quelleneintrag in Synaptic aus:



Die Frage ist, was ich anstatt precise main eintragen muss. Ich benutze Ubuntu 10.04.

Es gibt da noch ein install-Script, aber das bricht ab, wenn ich mein root-Paßwort eingebe. Tja, da ist guter Rat teuer.

Blume Photoshop unter Linux { Software }

Nachdem die Installation von Photoshop CS3 unter Ubuntu 10.04 abgebrochen ist, konnte ich Photoshop Elements 7.0 zwar installieren; beim Versuch, das Programm zu starten, kam dann allerdings das:



Nun ja, dann bin ich eben weiter auf den Gimp angewiesen. Eine Option wäre noch die, die Linux-Version von Corel PHOTO-PAINT 9 zu installieren. Ich habe das schon einmal versucht, aber das heruntergeladene Tar-Archiv enthielt nur eine Unmenge an .deb-Paketen. Falls jemand weiß, wie man die unter Ubuntu (10.04) installiert - ich bin wirklich für jeden Tip dankbar.1

Zu meiner Windows-Zeit hatte ich eine Zeitlang PHOTO-PAINT 7 installiert, das Teil der CorelDRAW Select Edition war, und ich habe wirklich gern damit gearbeitet. Ich habe mir sogar irgendwo kostenlos Version 3 von KPT (Kai's Power Tools) sowie den Filter "Der Boss" von Fancy heruntergeladen, und man konnte damit ein paar schicke Sachen machen.
1 Das hat sich so ziemlich erledigt, weil dem Tar-Archiv eine HTML-Datei beiliegt, wo u. a. erklärt wird, wie man PHOTO-PAINT unter Debian (also auch Ubuntu) installiert. Mir ist nur noch nicht ganz klar, ob ich das entpackte Tar-Archiv erst auf CD brennen muss, oder ob ich aus dem Verzeichnis heraus installieren kann. Ich müßte dazu das Verzeichnis als Quelle in
etc/apt/sources.list eintragen. Hier wird gut erklärt, wie man das macht.

P.S.: Seht auch meinen Beitrag "PHOTO-PAINT für Linux".

18
Jun
2013

Blume Gimp 2.8 { Software }

Ich kann mich immer noch nicht dazu entschließen, mir den aktuellen Gimp 2.8 zu installieren. Da er nicht in den offiziellen Quellen von Ubuntu 10.04 enthalten ist, befürchte ich, dass nach der Installation vielleicht gar nichts mehr geht.

Wenn ich den alten Gimp mit sudo apt-get remove gimp deinstallieren will, bekomme ich:

The following packages will be REMOVED:
gimp gimp-gap gimp-resynthesizer
0 upgraded, 0 newly installed, 3 to remove and 17 not upgraded.
After this operation, 24.9MB disk space will be freed.
Do you want to continue [Y/n]?

Die Frage ist auch, ob das 'Resynthesizer'-Plug-in auch mit dem neuen Gimp funktioniert.

Ich habe jetzt zuerst den alten Gimp deinstalliert und dann - wie hier beschrieben - die neue Quelle für den Gimp 2.8 hinzugefügt, aber Synaptic hat mir prompt wieder den Gimp 2.6.8 installiert. Tja - es soll anscheinend nicht sein, dass ich den Gimp 2.8 installiere. Keine Ahnung, was ich jetzt noch machen kann.

Ok, nach sudo apt-get update bekomme ich eine Fehlermeldung, nach der die neue Quelle nicht gefunden wurde (Not Found). Da muß ich (unter Ubuntu 10.04) wohl weiter den Gimp 2.6.8 nutzen.

Nach meinem letzten Erfolgserlebnis bin ich wieder etwas mit dem Gimp ausgesöhnt. Vielleicht hole ich mir aber doch von meiner Bekannten diese ältere Version von Photoshop - vorausgesetzt, ich bekomme die unter Wine zum Laufen.

10
Jun
2013

Blume MyPaint { Software }



Da der Gimp anscheinend bei Intuos-Tablets von Wacom den Radierer nicht erkennt, hier der definitve Tip für Ubuntu-User: MyPaint.

Ich habe mir MyPaint gerade spaßeshalber installiert, und ich bin absolut begeistert. Sogar mit der Maus kommt beim Zeichnen das Gefühl auf, man habe ein Grafiktablett. Da sieht der Gimp wirklich alt aus! Dann hat MyPaint eine schier überwältigende Auswahl der verschiedensten Pinsel (für eine Auswahl s. o.). Mein Tip für alle, die sich für "Digital Painting" interessieren: Unbedingt ausprobieren!

Die Installation geht für Ubuntu-User denkbar einfach über sudo apt-get install mypaint. Alternativ kann man sich - neben verschiedenen Versionen für andere Linux-Distributionen - mittels wget ein Tarball herunterladen (die genaue Vorgehensweise findet ihr hier). Auf der MyPaint-Website gibt es außerdem Versionen für Windows - wahlweise für 32 oder 64 bit - sowie für Mac OS X.

5
Mai
2013

Blume Entdeckung { Software }



Wie ich heute entdeckt habe, beinhaltet das 3D-Programm Blender (ich habe die Version 2.49 installiert) man höre und staune einen Compositor (Node Editor im Blender-Interface). Wow! kann ich da nur sagen. Ich wollte mich ja schon lange mal mit Compositing beschäftigen und hatte schon davon geträumt, mal mit Nuke o. ä. zu arbeiten und den Umgang mit nodes zu lernen. Das wird zwar nicht state-of-the-art sein, aber rein zum Lernen ist das absolut super! Wie ich entdeckt habe, beinhaltet der Node Editor von Blender sogar einen Chroma-Keyer.

Für weitere Infos zum Thema "Compositing" seht auch meinen gleichnamigen Beitrag zum Thema.
logo

graf-o-matic 3.0

Blog zu Computergrafik, Kunst und Medien

Die Inhalte dieses Blogs stehen, falls nicht anders angegeben, unter einer CreativeCommons-Lizenz.

Creative Commons License

graf-o-matic: Ausgewählte Webseite im Branchenbuch auf onlinestreet.de

Suche

 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Bildschirmfotos
Meine Bildschirmfotos mache ich übrigens mit gnome-screenshot,...
claus_01 - 16. Jun, 20:46
Chrom-Text (2)
Ich versuche gerade, im Gimp einen schöneren...
claus_01 - 16. Jun, 20:29
Anti-Aliasing
Was ist eigentlich Anti-Aliasing? Am besten kann man...
claus_01 - 16. Jun, 13:26
Fonts
Eine gute Site, um Schriften herunterzuladen, ist DaFont....
claus_01 - 16. Jun, 11:12
Text-Tool im Gimp 2.8...
Da mir der Gimp beim Auswählen des entsprechenden...
claus_01 - 16. Jun, 10:39

Status

Online seit 3120 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 18. Jun, 16:40

Credits

knallgrau
powered_by_antville
powered_by_helma
twoday
twoday_agb


xml version of this page
xml version of this page (with comments)
xml version of this topic

Blogverzeichnis - Bloggerei.de


Blender
Blogs
Bücher
Design
Digitale Kunst
Film
fmx 09
FMX 2012
FMX 2013
FMX 2010
Fotografie
Galerie
Gimp
Intern
Internet
Kritisches
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren