9
Jul
2013

Blume Odyssee { Verschiedenes }

Nach meinem ersten Enthusiasmus bezüglich der Email-Kontakte, die ich bei meinen Anfragen wegen Copyright von Fotos gemacht habe, habe ich jetzt den ersten spürbaren Dämpfer bekommen. Hintergrund: Ich hatte bei Scala Archives in Florenz wegen der Erlaubnis, ein Foto von einem Gemälde von Ad Reinhardt zu posten, angefragt. Ja, bekam ich zur Antwort, ein Foto mit Wasserzeichen wäre kein Problem, das könnte ich mir entweder beim Museum of Modern Art oder bei Scala Archives herunterladen. Ok, dachte ich mir. Ich schaue also auf der Website von Scala Archives nach und finde das hier:



Ich meine, das sieht doch absolut unmöglich aus - und gerade bei Gemälden von Ad Reinhardt, wo es auf Nuancen ankommt. Also, wenn ich es nicht besser wüßte, würde ich niemals auf die Idee kommen, dass das hier ein Foto von einem "black" painting von Ad Reinhardt sein soll.

Ok, denke ich, vielleicht hat es auf der Website der Ad Reinhardt Foundation ein Foto, das ich posten darf. Ich finde auch ein Foto, das ich gerne posten würde, werde aber auf die Artist Rights Society weiterverwiesen, wo ich dann schließlich unter Clearing Rights" Folgendes lese:

"Upon approval, ARS will grant permission in writing to reproduce the work. Our Invoice/Authorization will outline the terms of the permission and any applicable fees, as well as provide a copyright credit line which must accompany the image."

Der Tenor - wie übrigens auch bei Scala Archives: Posten ja, aber ich muss dafür bezahlen. So langsam fange ich an, mich zu fragen, weshalb ich so dumm (?) war, überhaupt nachzufragen. Vielleicht haben es die Blogger, die sich nach Herzenslust im Internet bedienen, unter dem Strich doch leichter.

Auf der Website der Artist Rights Society bin ich an die in Deutschland zuständige VG BILD-KUNST weiterverwiesen worden. Bei meiner Google-Suche bin ich auch auf ein Interview mit RA Prof. Dr. Gerhard Pfennig von der VG Bild-Kunst gestoßen, in dem auch anklingt, dass bei Rechteverletzungen eben juristische Probleme drohen (u. a. wird § 14 ff UrhWG erwähnt).

Je mehr ich mich mit der Materie beschäftige, umso deutlichen wird für mich, dass gerade im Online-Recht und hier speziell für Blogger einmal eine entsprechende Regelung getroffen werden sollte - aber: Wer soll das denn machen? Tja ...
logo

graf-o-matic 3.0

Blog zu Computergrafik, Kunst und Medien

Die Inhalte dieses Blogs stehen, falls nicht anders angegeben, unter einer CreativeCommons-Lizenz.

Creative Commons License

graf-o-matic: Ausgewählte Webseite im Branchenbuch auf onlinestreet.de

Suche

 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Bildschirmfotos
Meine Bildschirmfotos mache ich übrigens mit gnome-screenshot,...
claus_01 - 16. Jun, 20:46
Chrom-Text (2)
Ich versuche gerade, im Gimp einen schöneren...
claus_01 - 16. Jun, 20:29
Anti-Aliasing
Was ist eigentlich Anti-Aliasing? Am besten kann man...
claus_01 - 16. Jun, 13:26
Fonts
Eine gute Site, um Schriften herunterzuladen, ist DaFont....
claus_01 - 16. Jun, 11:12
Text-Tool im Gimp 2.8...
Da mir der Gimp beim Auswählen des entsprechenden...
claus_01 - 16. Jun, 10:39

Status

Online seit 3122 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 18. Jun, 16:40

Credits

knallgrau
powered_by_antville
powered_by_helma
twoday
twoday_agb


xml version of this page
xml version of this page (with comments)

Blogverzeichnis - Bloggerei.de


Blender
Blogs
Bücher
Design
Digitale Kunst
Film
fmx 09
FMX 2012
FMX 2013
FMX 2010
Fotografie
Galerie
Gimp
Intern
Internet
Kritisches
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren